Sonntag, 2. Mai 2010

Montag, 14. Dezember 2009

DAS MAKING OF:


Die Geschichte:

Frau Roswitha Schafranek, die Direktorin der Volksschule Maria Rojach stieß zufällig auf die Kinderbucherzählung "Huber und der Apfelbaum" von Bruno Hächler. Eine Geschichte die perfekt zum neu gestalteten Schulgarten und den berühmten Lavantaler Äpfel passte. Die Volksschule bekam von Herrn Hächler das Einverständnis diese Geschichte als Grundlage für ihren neuen Trickfilm zu verwenden und abzuändern.


Das Konzept: Im Herbst des Schuljahres 2008/2009 entwickelte Anne Ziegenfuss (Leiterin der Trickwerkstatt) mit dem Lehrerkollegium der Volksschule Maria Rojach wären des Trickfilm Fortbildungsprogrammes des Kärntner Medien Zentrum das Konzept und Story board für diesen Film.



Trickfilmstudien an der Schule: Im April kam Anne Ziegenfuss mit ihrem Kollegen Emil Vallant Jotov an die Schule und gab an 2 Tagen allen Klassen eine Einführung in das Trickfilmzeichen.


Tonaufnahmen: Anfang Mai wurden dann an 2 Tagen auch die gesamten Tonaufnahmen (Erzählung, Geräusche und Musik mit den Schülern an der Schule aufgenommen.


Die Filmwoche: Ende Mai 2009 wurden dann bin einer Woche alle Aufnahmen und Zeichnungen für den Film mit den Schülern erstellt. Der Werkraum wurde zu einem richtigen Trickfilmstudio, in dem alle Klassen abwechselnd arbeiteten. Es wurde an Trickzeichentischen gezeichnet, und es wurden Legetrick-sequenzen auf Blue screen animiert. Die Schulstehleiter musste als Hochstativ herhalten für das große Landschafts-set herhalten.

Regie, Storyboard und Compositing von Anne Ziegenfuss

INTERVIEWS ÜBER DAS "MAKING OF" - Moderation Anna (Schülerin der 4. Klasse Volksschule Maria Rojach)

video


video